Covid-Impfmeldung über AD Swiss ans BAG senden – direkt aus der Praxissoftware amétiq siMed

amétiq siMed bietet jetzt die Möglichkeit, die Daten der COIVD-Impfung automatisiert und direkt aus der Praxissoftware an das Impfmonitoring des Bundesamtes für Gesundheit zu übermitteln.

amétiq siMed bietet jetzt die Möglichkeit der COVID-19 Impfdatenübermittlung automatisiert und direkt aus der Praxissoftware an das Impfmonitoring des Bundesamtes für Gesundheit. Die Übertragung der Daten erfolgt dabei aus der Praxissoftware amétiq siMed über die Plattform der AD Swiss. Für die sichere Übermittlung der COVID-Impfdaten wurde wiederum das HIN Label vergeben. Die digitalisierte Übermittlung erlaubt zudem eine sofortige Weiterverarbeitung durch das BAG.

Schlanker automatisierter Prozess entlastet Ärztinnen und Ärzte

Mit dem schlanken und automatisierten Prozess werden Ärztinnen und Ärzte wie auch das Praxispersonal entlastet, ihre Beteiligung an der nationalen Impfkampagne effizient in die Praxisprozesse integriert und der zusätzliche Aufwand für die Impfmeldungen auf ein Minimum reduziert.

Test erfolgreich verlaufen

Die Arztpraxis Bergamin in Valbella GR hat den neuen Service bereits erfolgreich im Einsatz und sieht der steigenden Anzahl von Covid-19 Impfungen entgegen:

Die Arztpraxis Bergamin in Valbella nutzt den Service der Datenübertragen der COIVD-Impfung von amétiq siMed.

Sichere Übermittlung der Impfdaten ans BAG 

Die komfortable und intuitive Anwendung zur Übermittlung der Daten der COVID-Impfung kann in amétiq siMed einfach ausgewählt werden. Dabei wird das COVID-19 Impfformular ausgewählt und mit den notwendigen Daten des Patienten befüllt. Weitere Informationen können beliebig ergänzt werden.

Die Daten werden anschliessend über die AD Swiss Plattform sicher an das BAG bzw. an den Kanton übermittelt. Gleichzeitig wird der Impfn­­­achweis für den Patienten erstellt und kann dem Patienten ausgehändigt und in der elektronischen Krankengeschichte abgelegt werden.

«Ich bin beeindruckt, wie rasch und nahtlos amétiq die Impfmeldung via AD Swiss Plattform in ihre Systeme integriert hat», sagt Peer Hostettler von der AD Swiss. «Die Ärztinnen und Ärzte sind bei der Umsetzung der Covid-19 Impfkampagne stark gefordert. Durch das Melden aus der Praxissoftware heraus können wir sie dabei bestmöglich unterstützen.»

Für folgende Kantone ist der Meldeservice inzwischen autorisiert:

  • Aargau
  • Glarus
  • Graubünden
  • Obwalden
  • Schwyz
  • Solothurn
 
Bitte prüfen Sie auf der Homepage der AD Swiss die aktuell akkreditierten Kantone.
 

Die Impfmeldung via HCI Documedis®Vac und Corona123 sind ebenfalls realisiert. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die AD Swiss Community als Inkubator für die Umsetzung praktikabler Digitalisierungsvorhaben

amétiq ist Gründungsmitglied der AD Swiss Community. Die Community vereint das Know-how von Leistungserbringern sowie technischen, medizinischen und administrativen Dienstleistern. Diese haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam praxisnahe digitale Lösungen im Schweizer Gesundheitswesen zu erarbeiten. Ein wichtiges Projekt innerhalb der AD Swiss Community war die Umsetzung des integrierten sicheren Berichtsversands und -empfangs per HIN Mail in die Praxissoftware amétiq siMed.

Sind Sie interessiert? Testen Sie die Praxissoftware amétiq siMed 30 Tage kostenlos.