Administrative Entlastung bei der COVID-19-Impfung mit corona123 und amétiq siMed

Der mehrstufige COVID-19-Impfprozess verursacht bei Arztpraxen und Impfzentren einen grossen administrativen Aufwand. Um genau diesen Aufwand jedoch so gering wie möglich zu halten, haben amétiq und corona123.ch die Praxissoftware amétiq siMed an das Meldetool corona123 angebunden. Dank dieser partnerschaftlichen Zusammenarbeit sind die Impfanmeldung und die Impforganisation bis hin zur Meldung ans BAG und die Kantone in einem einzigen durchgängigen Prozess möglich. Dies sorgt für einen effizienten und sicheren Impfprozess.

Möglichst viele Personen möglichst schnell gegen COVID-19 zu impfen: Das scheint derzeit der erfolgversprechendste Weg zu sein, um die Pandemie möglichst bald hinter uns zu lassen. Dabei darf jedoch nicht vergessen werden, dass jeder kleine «Piks» in den Oberarm für Arztpraxen, Apotheken und Impfinstitutionen einen grossen administrativen Aufwand bedeutet. Terminkoordination im Vorfeld, Impftriage nach Vorgabe des BAG sowie die verschiedenen Meldungen für Abrechnung, Impfmonitoring und Impfbestätigung: All diese Schritte, die für jeden einzelnen Impftermin von Neuem notwendig sind, beanspruchen Zeit.

corona123.ch entlastet die Arztpraxen und Impfzentren bei diesen Prozessen: Dank selbständigem Vorerfassen der Patientendaten reduziert die Plattform den administrativen Aufwand für eine Impfung auf wenige Klicks.

Vorerfassung Patientendaten & strukturierte Impftriage

Impfwillige werden direkt auf die Plattform verwiesen, wo sie selbständig ihre Patientendaten eingeben können. Anhand verschiedener Fragen zu Vorerkrankungen ermittelt corona123.ch zudem die Priorisierungsstufe gemäss BAG-Vorgaben. Anschliessend werden die Informationen über eine verschlüsselte HIN-Mail an die Arztpraxis oder das Impfzentrum übertragen. Dank der übersichtlichen Aufbereitung der Daten dauern Priorisierung sowie Indikationsstellung nur wenige Sekunden.

Mit der Schnittstelle zu amétiq siMed können Patienten, welche sich auf corona123.ch registriert haben, direkt in der Praxissoftware angelegt werden, was das mühselige Abtippen der Stammdaten erspart. Zudem kann über das in amétiq siMed integrierte Collaboration Package direkt eine Pendenz für eingegangene eMails erstellt und der Patient einer Covid-19-Impfgruppe zugewiesen werden.

Mit einem Klick zur Impfdokumentation

Was den administrativen Aufwand der COVID-19-Impfung weiter erhöht, ist die Dokumentation nach erfolgter Impfung, deren Anforderungen sich von Kanton zu Kanton unterscheiden. Mittels des in der E-Mail enthaltenen Links können die Patienteninformationen nach der Impfung mit wenigen Klicks an die entsprechenden Stellen übermittelt werden. Dank der Vorerfassung reduziert sich der Aufwand für die Einträge in die BAG-Statistik (Impfmonitoring), in das Kantons-Reporting sowie für die Impfdokumentation und den Impfnachweis von bis zu über 50 auszufüllenden Feldern auf 3 Klicks.

Datensicherheit steht an oberster Stelle

Selbstredend geniesst der Schutz der Patientendaten bei corona123.ch höchste Priorität. Aus diesem Grund werden die Patienteninformationen nur verschlüsselt versendet. Entschlüsselt werden können sie nur von der Institution, bei der sich der Patient für die COVID-19-Impfung angemeldet hat. Auch die nachgelagerte Impfdokumentation an die diversen Stellen erfolgt jederzeit verschlüsselt.

Im gemeinsamen Kampf gegen das Virus

Die Meldeplattform corona123.ch wird als Unterstützung im gemeinsamen Kampf gegen das Corona-Virus allen Schweizer Test- und Impf-Einrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Idee, Konzeption und Sponsoring erfolgt in gemeinsamer Partnerschaft von mediX Zürich und der Zur Rose Schweiz AG. Entwickelt, kostenlose Bereitstellung und Betrieb werden sichergestellt durch BlueCare und healthinal.

Weitere Informationen und eine Liste in welchen Kantonen corona123 als offizielle Meldeplattform zugelassen ist finden Sie unter corona123.ch/praxis


Gastbeitrag:
Jeannine Meyer
Product Marketing Manager 
BlueCare AG 

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihrem Netzwerk.

Partager sur linkedin
Partager sur whatsapp
Partager sur email

Besuchen Sie unseren LinkedIn Kanal für weitere News.

Weitere News von amétiq